Schüssler-Salze – Mineralstoffe bei uns kaufen

Ein Mangel an Mineralstoffen beeinflusst Körperabläufe. Einen Ausgleich schaffen Schüssler-Salze.

Unscheinbar sind sie auf den ersten Blick, die kleinen weißen Tabletten. Sie beinhalten jene Mineralstoffe, die man unter dem Begriff „Schüssler-Salze“ subsumiert. Dabei werden die Mineralstoffe mit Milchzucker verrieben und zu Tabletten gepresst.

Mit der heutigen Abhängigkeit von bestimmten nicht immer gesunden Lebensmitteln ist und bleibt es oft schwierig, ein gesundes Gleichgewicht an Mineralien im Körper aufrechtzuerhalten. Zellsalze (Schüssler-Salze) stimulieren die natürlichen Heilungsmechanismen des Körpers, um mineralische Ungleichgewichte zu stillen. Schüssler-Salze sind weltweit ein beliebtes und sicheres Mineralstoff-System. Absorbiert von Ihren Schleimhäuten – nicht von Ihrem Verdauungssystem – sind sie sehr effektiv und ihre Wirksamkeit ist für den Körper schnell verfügbar.

Worin besteht eigentlich die Wirkung der Schüssler-Salze im menschlichen Körper?

Die Therapiemethode basiert auf den Erkenntnissen des Arztes und Homöopathen Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts erkannte, dass Mineralstoffmängel innerhalb der Zellen Auswirkungen auf verschiedene Abläufe im Körper haben können. Schüssler ging davon aus, dass Krankheiten auf der Grundlage gestörter biochemischer Prozesse entstehen. Er nahm an, dass Krankheiten zu einem großen Teil auf der Grundlage eines „gestörten Mineralhaushaltes“ entstehen, wobei das Fehlen eines bestimmten Mineralstoffes den gesamten Stoffwechsel beeinträchtigt.

Seine Zellsalze sind Kombinationen von 12 Mineralsalzen, die Bausteine unseres physischen Körpers auf zellulärer Ebene sind. Solche Zellsalze werden homöopathisch hergestellt und wurden vor über 140 Jahren von Dr. Wilhelm Schüssler in Deutschland entwickelt.

Unsere Schüssler-Salze können Ihnen helfen

Dr. Schüssler stützte seine Therapie auf insgesamt 12 Mineralsalze, die er „funktionelle Substanzen“ nannte, weil sie wesentliche Funktionen in unserem Körper erfüllen und sich zur Behebung einer Vielzahl von Funktionsstörungen eignen. Diese biochemische Therapie ist eine Möglichkeit, die menschlichen Körperfunktionen mit Mineralsalzen zu unterstützen, die für die Stoffwechselprozesse innerhalb der Zellen unverzichtbar sind.

Schüssler-Salze wirken auf zellulärer Ebene, um die Zellfunktion auszugleichen und wiederherzustellen. Von wachsenden Knochen bis hin zu Krampfadern und all den Flexibilitätsproblemen dazwischen, bietet dieses Zellsalz eine grundlegende Heizungsunterstützung!

Je nach Salz variieren Verdünnung und Verreibung, um eine optimale Wirksamkeiten zu erzielen. Dr. Schüssler selbst entdeckte 12 heilende Mineralsalze, die sogenannten Lebenssalze – er prägt den Begriff Biochemie (BIOS = Leben, Chemie = Wissenschaft der Elemente). Mittlerweile wurden 14 weitere Salze, deren Wirkung man bis dato erforscht hat, hinzugefügt.

Antlitzanalyse nach Dr. Schüssler

Zur Feststellung, an welchen Salzen bei der betreffenden Person nun tatsächlich ein Mangel besteht, werden bestimmte Zeichen im Gesicht analysiert. Außerdem erfolgt natürlich ein eingehendes Beratungsgespräch, bei dem individuell auf den Menschen eingegangen wird. Je nachdem, ob jemand ein akutes Problem hat oder längerfristig Reserven auffüllen möchte – was übrigens prophylaktisch empfohlen wird -, werden dann Auswahl, Dosierung und Anwendungsdauer der Salze bestimmt.

Manche Krankheiten sind oft die Folge eines Zusammenbruchs der molekularen Struktur und eine Bewegung der Gewebesalze. Die Wiederherstellung und Stabilisierung der Körpergewebesalze kann die Störung der molekularen Struktur auflösen. Die Verabreichung des gleichen mangelhaften Mineralsalzes in kleinen Dosen kann damit dieses Ungleichgewicht im Körper korrigieren.

Praktische Anwendung der Schüssler-Salze

Schüssler-Salze sollen als „homöopathisch aufbereitete“, d. h. potenzierte Mittel in Tablettenform angewendet werden, die man dann im Mund langsam zergehen lässt. Die Mineralstoffe werden über die Mundschleimhaut vom Körper aufgenommen.

Die Schüssler-Tabletten werden einzeln, können aber auch bis zu ca. fünf Stück gleichzeitig im Mund gelutscht werden. Diese Pastillen können auch in Leitungswasser aufgelöst werden, wobei nicht umgerührt wird und damit der Milchzucker am Boden der Tasse verworfen wird. Diese Lösung wird schluckweise getrunken. Hierbei wird nur eine relativ geringe Menge von Milchzucker eingenommen. Auch gibt es inzwischen in Alkohol aufgelöste Schüssler-Salze, die laktosefrei sind.

Sehr bekannt ist die Einnahme des Salzes Nr. 7, Magnesium phosphoricum, als „heiße Sieben“. Bei akuten Schmerzzuständen sollen demnach zehn Tabletten in einer Tasse kochend heißem Wasser aufgelöst werden. Die Milchzuckerlösung wird so warm wie möglich getrunken, wobei jeder Schluck lange im Mund behalten werden soll, um die Resorption durch die Mundschleimhäute zu verbessern. Auch die Einnahme der anderen Schüssler-Salze ist sowohl als heiße Lösung wie auch durch Auflösen in einem Glas abgekochtem Wasser möglich.

Diese flüssige Anwendung ist auch für Säuglinge möglich, die einige Monate alt sind. Bei Erwachsenen wird die Anwendung in flüssiger Form primär bei Menschen mit Laktoseintoleranz bevorzugt. Für Menschen mit Diabetes ist es wichtig zu wissen, dass ca. 48 Tabletten 1 Kohlenhydrateinheit entsprechen.

Haben Sie Fragen? Bitte wenden Sie sich an eine unserer Fachberaterinnen.

Die Informationen über die Schüssler-Salze auf dieser Website sind nicht als Ersatz für Ratschläge Ihres Arztes gedacht.